Dystonie

Dystonie ist ein klinisches Syndrom, gekenzeichnet durch gleichzeitige Kontraktion der agonistischen und antagonistischen Muskeln, unterschiedlicher Ursache und mit verschiedenen Ausprägungen:

Fixierte Dystonie

Mobile Dystonie

  • mit Athetose
  • mit Choreoathetose
  • dystonem Tremor
  • Myoklonus- Syndrome
Torticollis, zervikale Dystonie, Therapie, Behandlung
Cervikale Dystonie, Torticollis

Wichtige Merkmale der Dystonie

Aufgabenspezifität
Selektive Aktivierung von unfreiwilligen Bewegungen durch spezifische Aufgaben, z.B. Schreiben, ein Instrument spielen

Geste antagoniste
Ein sinnlicher Trick, der die Dystonie verbessert, z.B. Das Kinn berühren, ein Objekt zwischen den Zähnen halten

Funktionsabhängigkeit
Variation der Schwere und Asuprägung der Dystonie mit spezifischen Aktionen, z.B. beim Sprechen aber nicht beim Essen, vorwärtsgehen, aber nicht rückwärts

Therapie

Die Behandlung dieser Symptome ist schwierig und oft unbefriedigend. Die Verwendung von lokalen Therapie (z.B. mit BTX-Injektionen) ist bei komplexen Formen (wie bei generalisierter oder segmentaler Dystonie) aufgrund des komplexen Bewegungsmusters eingeschränkt oder durch neutralisierende Antikörper fast wirkungslos. Für die Entwicklung neuer Therapiestrategien ist das Verständnis der beteiligten pathophysiologischen Netzwerke oder der Entstehungsmechanismen von Bedeutung. Die Behandlungsmöglichkeiten der Dystonien haben sich durch die Entwicklung der tiefen Hirnstimulation deutlich erweitert.

Pathophysiologie der Dystonie

ist nicht vollständig geklärt. Genetische und Umweltfaktoren aber auch fehlgeleitete Lernmechanismen spielen dabei eine wichtige Rolle. Funktionelle Veränderungen wurde in den sensomotorischen und subkortikalen Netzwerken nachgewiesen. Strukturellen und funktionelle Veränderungen werden aber auch in den primär motorischen und prämotorischen Arealen des frontalen Kortex gefunden. Diese Schaltkreise sowie die Verbindungen zu den Basalganglien sind Gegenstand der aktuellen Studien.

 

 

 

Dystonie Entstehung, Ursachen, Therapie
Ursachen und Entstehungsmechanismen der Dystonie, Untersuchungsmethoden