Tiefe Hirnstimulation

Tiefe Hirnstimulation zur Therapie von M. Parkinson,

Tremor und von anderen neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen

L-DOPA ist nach wie vor eine der wirksamsten pharmakologischen Therapien zur Behandlung der Parkinson-Krankheit (PD).  Die tiefe Hirnstimulation (engl deep brain stimulation, DBS) ist aber auch eine sichere und hochwirksame Behandlungsoption bei Patienten mit M. Parkinson mit motorischen Problemen. Auch wenn die Wirkmechanismen beider Behandlungsmethoden nur langsam klarer werden, ist die Kombination beider Therapien die bisher effektivste evidenzbasierte Therapie dieser Erkrankung. Die tiefe Hirnstimulation ist aber auch bei Tremorerkrankungen und zur Behandlung von Dystonien sehr effektiv. Das Besondere an diesem Therapieansatz ist die Fähigkeit, bestimmte Hirnnetzwerke durch die Wahl des Stimulationsortes gezielt zu modulieren. Die klinischen Effekte wurden in laufenden Studien eindeutig bestätigt. Hier können Sie ein Bericht über die tiefe Hirnstimulation zur Therapie neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen lesen, was vor wenigen Wochen mit unserer Beteiligung erschienen ist. Wir arbeiten weiterhin an der Reduktion der THS assozierten Nebenwirkungen und and der Optimierung der Effekte der tiefen Hirnstimulation für die motorischen und nicht-motorischen Symptome.

 

Im­pul­se für das Ge­hirn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.